Nagelkorrekturen / Spangen

  • Orthonyxiespange

Einsatzgebiet:

- Die Orthonyxiespange ist eine Nageltechnik, die man anwendet,

  wenn der Grosszehennagel eingewachsen oder eingerollt ist. Bei

  den anderen Zehen ist diese Art der Korrektur eher selten.

 

Wirkungsweise:

- Das Ziel der Behandlung ist, die seitlichen Nagelränder

  anzuheben, bis der Nagel seine flache, breite Form erreicht hat.

 

Behandlungszeit:

- Je nach Nagelverformung wird die Spange etwa ein Jahr

  getragen. Dabei muss diese alle vier bis sechs Wochen

  abgenommen, nachgespannt und wieder aufgesetzt werden, da

  sie mit dem Nagel nach vorn "mitwächst". Die Spange wird so auf

  dem Nagel befestigt, dass ein Verlieren oder Verrutschen nicht

  möglich ist.

 

Anmerkung:

- Sie behindert oder schmerzt nicht. Selbst Sportarten wie

  Fussball, Handball oder Leichtathletik können trotz der Spange

  ausgeübt werden.

  Neben der hier geschilderten Methode gibt es weitere  

  Möglichkeiten der Nagelkorrektur und verschiedene Techniken und

  Arten von Spangen.

  Welche Spange letztendlich bei Ihnen Anwendung findet, hängt

  von der Beschaffenheit des Nagels ab.

 

Onyclip-Spange zur Korrektur des

Nagelbettes

                                                              Ross-Fraser-Spange zur              

                                                              dauerhaften Korrektur des Nagel-

                                                              bettes (bei Kassengenehmigung)

Goldstadt-Spange zur sanften

Korrektur des Nagelbettes

Mykosebehandlung

Vorher ...

Nach Entfernung von Nagelpilzsporen und Versorgung mit Nagelprothetik ...

Ansprechende Ästhetik beider Füsse ...

Orthonyxie-Spangenbehandlung

Nach Behandlungsabschluss rechts ...

Nach Behandlungsabschluss links ...

Der rote Kunststoff zeigt beide Nägel vor Behandlungsbeginn ...

Orthonyxie-Spangenbehandlung / Rollnagel

Vorher ...

Während der Behandlung ...

Letztes Drittel der Behandlung ...